CMS einfach erklärt

Was ist ein CMS? CMS steht für Content Management System. CMS ist Software, die auf einem Webserver installiert wird und die Aufgabe hat, die Website an den Besucher auszuliefern.

Zu den Anfangszeiten des Web hat man die Seiten Seite für Seite mit allen Eigenschaften erstellt. Ein CMS hat den Vorteil, dass man einmal eine Vorlage (engl. Template) definiert und dieses dann den Seiten zuweist. Alle Seiten erscheinen somit im gleichen Design. Ändert man das Template, werden alle Seiten aktualisiert. Ausserdem kann mit Hilfe eines solchen CMS einmal ein Experte die Grundeinrichtung machen und dann der eigentliche Website-Betreiber nur noch die Inhalte abfüllen.

So die Theorie. Doch sind CMS mittlerweile Ziele für Hacker, die versuchen, über Sicherheitslücken in der CMS-Software zum Beispiel Schadcode abzusetzen oder Phising-Seiten zu erstellen. Daher bedürfen CMS regelmässiger Updates.

Ein gängiges und bekanntes CMS ist zum Beispiel WordPress.

 

Das könnte dich auch interessieren:

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.