[Tutorial] Apple Numbers für Einsteiger

lars-schlageter-autor
Hallo, hier schreibt Lars. Dipl-Ing. Ingenieurinformatik (FH). Geprüfter (und begeisterter) Webmaster. Ebenso begeisterter Windows-, Apple-, und Office-User. Ich schreibe über alle möglichen Themen rund um IT. Mehr über mich erfährst du hier: Über mich. Danke für deinen Besuch!

tutorial-numbersApple Numbers ist die Tabellenkalkulation für dein Apple-Gerät. Klar, du kannst natürlich auch Excel auf dem Macintosh nutzen. Doch wieso? Apple Numbers ist zwar etwas anders, aber gar nicht schwer zu erlernen. In diesem Tutorial erfährst du das wichtigste für einen schnellen Einstieg.

Warum Numbers?

Beispiel:

Du willst deine monatlichen Ausgaben auf deinem Mac verwalten und auswerten können.

Diese Anwendung ist typisch für den Einsatz einer Tabellenkalkulation wie Numbers.

Gegenüber dem Berechnen mit dem Taschenrechner hat Numbers den Vorteil, dass du einmal eingetippte Daten und Formeln dauerhaft speichern kannst. Zudem kannst du das Zahlenmaterial  mit Texten versehen.

Statt auf Papier trägt du mit einem Tabellenkalkulationsprogrammalle alle relevanten Daten über die Tastatur in eine Tabelle auf deinem Rechner ein.

Diese Eintragungen haben gegenüber der Papiervorlage einige wichtige Vorteile:

  • In der Tabelle auf deinem Mac kannst du ohne viel Mühe Positionen verändern.
  • Per Mausklick rechnest du schnell von allen gespeicherten Zahlen einen Prozentsatz aus, zum Beispiel den prozentualen Anstieg der Umsätze im letzten Quartal.
  • Numbers summiert, subtrahiert, multipliziert, dividiert oder erstellt ansprechende Diagramme auf deinen Befehl hin.
  • Numbers weiss auch immer eine schnelle Antwort auf oft gestellten Frage wie zum Beispiel, was wäre, wenn …
    • … der Vereinsbeitrag um x Prozent erhöht wird?
    • … die Zinsen um y Prozent sinken?
    • … der Einkaufspreis erhöht wird?
    • … die Steuersätze sich ändern?

Auf die Lösung kaufmännischer Standardsituationen übertragen gilt, dass ein Tabellenkalkulationsprogramm u. a bei folgenden Themenkreisen erfolgreich eingesetzt werden kann:

  • Angebotsvergleiche
  • Bilanzanalysen
  • Ermittlung von Finanzierungskennziffern
  • Erstellung von Investitions- und Finanzierungsplänen
  • Diskontierungen von Wechseln
  • Durchführung verschiedener Kalkulationen
  • Ermittlung von Lagerkennziffern
  • Lohnberechnungen
  • Ermittlung der optimalen Bestellmenge
  • Zins- und Prozentrechnungen
  • Wirtschaftlichkeitsvergleiche
  • Vorteilsvergleiche
  • Kostenrechnungsanalysen usw.

Numbers starten

Nutze die Spotlight-Suche (CMD + Leertaste) und tippe einfach die ersten Buchstaben von “Numbers”, also “num” ein. Der Mac sollte dir dann die passende Auswahl anbieten, die du bestätigen kannst.

numbers01
Numbers auf dem Mac öffnen

Sollte Numbers nicht angeboten werden, musst du es erst mit dem “App Store” herunterladen.

Numbers präsentiert sich erst einmal mit einem “Datei Öffnen”-Dialog, bei dem du links unten aber auch ein “Neues Dokument” öffnen kannst.

numbers-02
Numbers – Datei öffnen oder “Neues Dokument”

Benutze erst einmal “Neues Dokument”.

Hier werden die verschiedene Vorlagen vorgeschlagen.

apple numbers
Vorlage auswählen in Apple Numbers

Nutzer erst einmal die Vorlage “Leer”.

Erste Schritte in Numbers

Eine leere Numbers-Tabelle erscheint. Dessen Spaltenköpfe sind mit Grossbuchstaben (A, B, C…) und  dessen Zeilenköpfe mit den Nummern ab 1 fortlaufend bezeichnet.

Als Spaltenkopf bezeichnet man das am oberen Ende einer Tabellenspalte befindliche Feld mit den jeweiligen Buchstaben. Zeilenköpfe stehen am linken Anfang jeder Zeile.

Eingabe von Text

Plaziere den Maus-Cursor in Zelle A1. Das ist die Zelle links oben, also mit Spaltenkopf A und Zeilenkopf 1. Die ausgewählte Zelle wird umrandet. Eingetippter Text erscheint in der Zelle. Ist der Text länger als die Zelle breit, so wird er unter in der Zelle umgebrochen.

numbers04
Text eingeben in Numbers

Die Bezeichnung einer einzelnen Zelle funktioniert also so wie beim “Schiffe versenken”. Zelle A1 ist die Zelle links oben. Zelle A4 ist die Zelle ganz links in der 4. Zeile. Zelle B3 die Zelle in der zweiten Spalte von links und der dritten Reihe. Alles klar?

Auf dem Arbeitsblatt bewegen

Klicke die gewünschte Zelle mit der Maus an, oder nutze die Cursor-Richtungstasten so oft, bis du die gewünschte Zelle erreichst.

Mit Cmd + Cursor-Richtungstasten bewegst du dich zum Anfang bzw. Ende der Zeile bzw. Spalte entsprechend der gedrückten Richtungstaste.

AngebotBestseller Nr. 1
Neu Apple MacBook Air (13", 1,1 GHz dual-core Intel Core i3 Prozessor der 10. Generation, 8 GB RAM, 256 GB) - Gold
  • Brillantes 13,3" Retina Display (33,78 cm Diagonale) mit True Tone Technologie
  • Beleuchtetes Magic Keyboard und Touch ID
  • Intel Core i3 Prozessor der 10. Generation
  • Intel Iris Plus Graphics
  • Schneller SSD Speicher
AngebotBestseller Nr. 2
Neues Apple MacBook Pro (16", 16GB RAM, 512GB Speicherplatz, 2,6GHz Intel Core i7) - Space Grau
  • 6‑Core Intel Core i7 Prozessor der 9. Generation
  • Brillantes Retina Display mit True Tone Technologie
  • Touch Bar und Touch ID
  • AMD Radeon Pro 5300M mit 4 GB GDDR6 Grafikspeicher
  • Ultraschneller SSD

Fehler korrigieren

Fehler korrigierst du, indem du den…

  • Cursor zur Zelle bewegst und Wert neu eingibst oder
  • Auf die Zelle doppelklickst und den Wert direkt in der Zelle ändest

Erstelle eine fiktive Aufstellung Deiner monatlichen Kosten. Das Ergebnis sollte ungefähr so aussehen:

numbers05

Markieren von Feldern

Trainiere mit deiner Aufstellung:

  • Eine Zeile markierst du durch Anklicken des Zeilenkopfes
  • Eine Spalte markierst du durch Anklicken des Spaltenkopfes
  • Einen Block von Zellen markierst du, indem du eine Ecke des zu markierenden Bereiches anklickst und von dort bei gedrückter Maustaste zur gegenübeliegenden fährst und dann die Maustaste loslässt.
  • Einen nicht zusammenhängenden Bereich markierst du, indem du die CMD-Taste gedrückt hälst und die betreffenden Zellen nacheinander anklickst.

Berechnen von Feldinhalten

Nachdem du Daten in deine Tabelle eingegeben hast, interessiert dich jetzt wahrscheinlich die Auswertung des Zahlenmaterials: In die Zelle, in der ein Ergebnis stehen soll, trägst du hierzu eine sogenannte Formel ein. Eine Formel beginnt immer mit einem Gleichheitszeichen.

Eine Summe zweier Zellinhalte kannst du z.B. so erzeugen…

  • …durch Schreiben der Formel “=B2+C2”
  • …durch Anklicken der Zelle B2 (nach dem Gleichheitszeichen!), Tippen von + und Anklicken von C2
numbers06
Numbers: Eingabe von Formeln

Erst nach Bestätigung der Formel wird diese berechnet.

Interessant. Im Gegensatz zu anderen Tabellenkalkulationen wird die Formel hier zu “= Miete Januar + Nebenkosten Januar” aufgrund der Überschriften ergänzt, was natürlich viel lesbarer ist.

Die Summe von nur zwei Zellen ist bei unserer Aufstellung nicht so interessant. Uns interessiert hier die Summe mehrerer Zellen.

Gehe dazu unter die Zahlen in der ersten Spalte, klicke das Plus-Zeichen an und wähle Summe.

numbers - summe bilden

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Formatierung von Feldern – Das Apple Numbers Datenformat

Die Werkzeuge zur Formatierung kennst du vielleicht schon aus Pages.

Neben dem reinen Wert hat jede Zelle auch noch ein Format. Das Format ist z.B. eine Währung mit zwei Nachkommastellen oder das Datum.

Im Kasten rechts findest du im Reiter Zelle das Datenfomat. Probiere doch hier mal «Währung» aus.

Tipp

Wenn du mehrere Zellen gleich formatieren willst, dann markiere sie alle, bevor du sie formatierst.

numbers-format

Oder Zahl mit 2 Nachkommastellen:

Mehr zum Thema Datenformat erfährst du in diesem Video:

Dieses Video ansehen auf YouTube.

 

 

…to be continued…

 

 

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.