FTP, FTPS, SSH und SFTP einfach erklärt

FTP

Das FTP ist schon sehr alt und stammt aus dem Jahr 1971. Es ermöglicht den Dateiaustausch mit einem anderen Server durch die Funktionen

  • Upload
  • Download
  • Kopieren von Dateien
  • Löschen von Dateien
  • Anlegen von Ordnern
  • Löschen von Ordnern

FTPS

Mit FTPS wurde die FTP-Verbindung mit dem Einsatz von SSL oder TLS verschlüsselt.

Es gibt zwei Modis:

Expliziter Modus

Der Client fordert beim expliziten Modus vom Server die Verschlüsselung der Verbindung an. Tut er das nicht, kann der Server eine unsichere Verbindung zulassen oder blockieren.

Impliziter Modus

Im impliziten Modus sendet der Server bereits seine Antwort über SSL/TLS. Wenn er keine Antwort erhält, unterbricht er die Verbindung. Diese Option wird bei einigen Servern nicht unterstützt.

ftp-ftps-ssh-sftpSSH

Mit SSH wird der Fernzugriff auf eine Unix-Shell verschlüsselt.

SFTP

SSH wurde später mit dem Dateizugriff erweitert, was unter dem Begriff SFTP (SSH File Transfer Protocol) bekannt ist. Der Zugriff erfolgt hier über Port 22.

Was nun?

  • Normales FTP solltest du nicht mehr verwenden.
  • Die Zugangsdaten werden bei SFTP immer verschlüsselt ausgetauscht. Die eigentlichen Dateien nicht zwangsläufig.
  • Bei FTPS sind Zugangsdaten und Dateien immer verschlüsselt, ausser beim expliziten Modus wird die Verschlüsselung vom Client nicht angefordert und der Server ist so konfiguriert, dass er die ungesicherte Verbindung zulässt.

Das könnte dich auch interessieren:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.