[Solved] 0x00000057 Druckerverbindung kann nicht hergestellt werden

lars-schlageter-autor
Hallo, hier schreibt Lars. Dipl-Ing. Ingenieurinformatik (FH). Geprüfter (und begeisterter) Webmaster. Ebenso begeisterter Windows-, Apple-, und Office-User. Ich schreibe über alle möglichen Themen rund um IT. Mehr über mich erfährst du hier: Über mich. Danke für deinen Besuch!

Der Druck über ein Netzwerkdrucker, der auf einem Druckserver freigegeben ist, funktioniert auf einmal nicht mehr. Aber nicht nur dass, löschst Du den Drucker, dann kannst Du ihn auch nicht mehr hinzufügen und erhältst den Fehlercode 0x00000057.

Hoffentlich hast Du noch einen funktionierenden anderen Rechner im Netz, der auf diesen Drucker drucken kann…

Suche auf diesem Rechner in der Registry den Wert…

HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Print\Environments\Windows x64\Drivers\Version-3\

…nach dem richtigen Drucker. Suche den lokalen Treiberpfad im Unterschlüssel InfPath.

Eine Registry auf einem anderen Rechner kannst Du auch über das Netzwerk öffnen. Wähle hierzu in Regedit…

  • Datei
  • Mit Netzwerkregistrierung verbinden
Treiberpfad bei Fehler 0x00000057 feststellen

Überprüfe nun diesen Ordner auf dem PC, der den Fehler erzeugt. Bei mir war nur noch eine Datei drin. Ich habe dann von dem PC, bei dem der Drucker noch funktionierte, den Ordner mit dem korrekten Inhalt rüber kopiert. Dazu musste ich aber allerdings erst dem Administrator-Account, mit dem ich eingeloggt war, entsprechende Berechtigung erteilen.

Auf einem PC kam ich so aber einfach nicht weiter, hier half dann dieser Trick:

Du gehst auf den Printserver in den Ordner print$, also z.B.

\\printserver\print$

In dieser Freigabe sind die Druckertreiber gespeichert, die der Server verwendet. Im Unterordner x64 findest Du z.B. die Druckertreiber für 64 Bit Betriebssyteme.

Hier musst Du nach der passenden CAB-Datei suchen, die so heisst, wie der Ordner, denn Du in der Registry gefunden hast.

Bei mir fanden sich die Dateien unter…

\\printserver\print$\x64\PCC

Diese Datei kopierst Du auf den PC, der Probleme macht und packst die CAB-Datei mit einem Pack-Programm, z.B. 7-ZIP aus.

Jetzt installierst Du einen lokalen Drucker (ruhig auf LPT1) und verwendest als Treiber die aus der entpackten CAB-Datei. Durch diese Aktion wird das lokale Treiberverzeichnis quasi “repariert” und jetzt kannst Du den Drucker vom Druckserver verbinden.

Vergiss aber nicht, am Ende den LPT1-Drucker, den es ja nicht wirklich gibt, zu löschen.

AngebotBestseller Nr. 1
Windows 10 Pro Lizenzschlüssel 32/64 Bit von Handyladen-Leinfelde Deutsche Vollversion mit Anleitung innerhalb 1-2 Stunden per Mail und Post
  • Produktschlüssel für Windows 10 Pro 32 bit und 64 bit
  • Lizenzschlüssel wird innerhalb 1-2 Stunden per E-Mail versendet und am nächsten Werktag per Post
  • Deutsche Rechnung mit MwSt von Handyladen Leinefelde
  • Deutscher Fachhändler und kostenloser Kundensupport
  • Der Lizenzschlüssel wird in Ihrer Rechnung vermerkt
Bestseller Nr. 2
Windows 10 Pro + Office Professional Plus 2019, Bundle von Softwareunion mit USB-Stick
  • Originaler Lizenzschlüssel für MS Windows 10 Pro + Office 2019 Pro mit USB
  • Original und 100% geprüft für eine audit von MS
  • professioneller und schneller Service von SWU-Softwareunion
  • versandt aus Deutschland vom deutschen Fachhändler zu einem günstigen Preis
  • Lieferung ohne Verkaufsumverpackung, nicht kompatibel mit Mac

4 Kommentare

  1. Ich habe gerade ein ähnliches Problem… hier war ein verbundener “Phantom-Drucker” vorhanden, der sich nicht löschen ließ und nach dem Aktualisieren der Geräte&Drucker-Seite sofort wieder vorhanden war. Ich habe das wie folgt gelöst:
    – *alle* CAB-Dateien im PCC-Ordner gelöscht (Faulheit siegt ;-)) – alle CAB-Dateien wurden später automatisch neu erzeugt
    – alle Unterschlüssel in HKLM\Software\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Print\Providers\Client Side Rendering Print Provider\Servers löschen (ggf. noch in WoW6432Node?)
    – Spooler neustarten
    – anschließend unnütze Treiber löschen (entweder per Druckserver-GUI oder Printing_Admin_Scripts)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.