So behebst du die unscharfe Schrift im Browser Chrome und Edge!

Problem: Der Webbrowser Chrome der Firma Google präsentiert dir Webseiten in grausiger, unscharfer Schrift. Auch der neue (Oktober 2020)  Browser Edge unter Windows 10 hat das gleiche Problem. Die Lösung erfährst du in diesem Artikel…

grauslig unscharfe schrift in chrome
Grauslig unscharfe Schrift in Chrome
edge-schrift-unscharf
Grauslig unscharfe Schrift im neuen Edge Browser (Oktober 2020)

Warum verhält sich beide Browser gleich?

Chrome unscharfe Schrift

Microsoft hat im Herbst 2020 eine neue Version des Browsers Edge veröffentlicht. Unter der Haube arbeitet hier aber Google Chrome. Wenig verwunderlich also, dass sich hier beide gleich verhalten.

Was ist die Ursache?

Hierzu gibt es viele Hinweise im Web. Sehr oft soll man irgendwelche versteckten Einstellungen in Chrome anpassen. Oft liegt die Schuld aber am Betriebssystem Windows: Cleartype ist abgeschaltet.

Um Cleartype zu aktivieren, tippst du bei den neuen Windows-Betriebssystemen (ab Windows 7) einfach auf den Start-Knopf und tippst „Clear“. Windows sucht jetzt im Hintergrund nach passenden Menüpunkten.

cleartype-aufrufen
Windows Cleartype aufrufen

Wähle „ClearType-Text anpassen“.

Setze den Haken bei „ClearType aktivieren“ und  folge den Einstellungen des Assistenten.

Starte den Browser neu und freue dich über das schöne Schriftbild.

chrome schönes schriftbild nach aktiviertem Truetype
Schreenshot: Wieder schön – Webseiten nach aktiviertem ClearType.

 

In Remotedesktopsitzungen funktioniert das nicht. Hier müsste die „Schriftartglättung“ in den Einstellungen von „Remotedesktopverbindung“ aktiviert werden, was aber nur bei bestimmten Übertragungsraten funktioniert.

Einstellung „Schriftartglättung“ in „Remotedesktopverbindung“.

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.