Bildschirmauflösung am Surface Pro viel zu klein

Zuletzt aktualisiert am 17. Mai 2021 von Lars

Wow, eine Auflösung von 2160×1440 Pixel auf dem Surface Pro 3. Wahnsinn. Alles gestochen scharf. Nur wenn da nicht die super-kleine Schrift wäre. Und die super-kleinen Icons, die kaum zu treffen sind.

Klar kann ich „Grösse von Text, Apps und anderen Elementen ändern“. Auch kann ich in vielen Anwendungen Bereiche vergrössern oder verkleinern. Icons auch. Aber alles einzeln. Für mich ist das ständige Justieren keine zufriedenstellende Lösung, wenn ich mal wieder mehrere Stunden ausser Haus arbeiten muss. Und he, ich geh auf die 50 zu! Meine Augen auch. Zusammen sind die schon fast 100 ;-)

In meinem Home-Office habe ich eine Docking-Station und einen schönen 27″ Monitor. Da läuft auf dem Surface-Monitor eigentlich nur mal ein Video nebenher.

Für mich (und andere) wird damit das Konzept der ultrafeinen Auflösung hier ad absurdum geführt. Was tun? Auf reddit.com wird eine benutzerdefinierte Auflösung empfohlen. Der Autor empfiehlt hier die benutzerdefinierte Auflösung 1624×1080 via intel Tool einzustellen. Ich bin auf 1440×900 gegangen. Das intel Tool habe ich nicht installiert und will es im Moment auch nicht installieren. Eine leichte Unschärfe ist zu sehen. Man gewöhnt sich aber relativ schnell daran und speziell schwarzer Text auf weissem Grund sieht so immer noch geil aus.

Neuere Windows 10 Versionen haben für dieses Problem auch die Skalierungsoption mit an Bord. Denn auf meinem neuen Full HD Display 13″ kann ich sonst auch nichts erkennen.

  • Klicke auf den Monitor, auf dem du die Skalierung ändern willst mit der rechten Maustaste.
  • Wähle Anzeigeneinstellung.
  • Wähle die für dich passende Skalierung.

skalierung windows 10 anzeige

 

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.