VM lässt sich nicht mit HP ROK Medium installieren

Sie haben einen HP Server mit HP ROK-Medium (ROK=Reseller Option KIT) vor sich. Die Installation des Servers auf dem physikalischen Server hat problemlos geklappt. Aber eine VM können Sie damit nicht installieren. Das Setup motzt, dass es kein HP BIOS findet.

Die Lösung ist einen Registry-Key zu setzen, der der VM vormacht, sie liefe unter echter (HP-Hardware).

Registry Key für Windows Server 2008 R2

Reg Add “HKLMSOFTWAREMicrosoftWindows NTCurrentVersionVirtualization” /v BiosLockString /t REG_SZ /d “Hewlett-Packard                 ”

Hier sind 17 Leerzeichen erforderlich, bevor das anschliessende Anführungszeichen kommt.

Registry Key für Windows Server 2012

Reg Add “HKLMSOFTWAREMicrosoftWindows NTCurrentVersionVirtualization” /v BiosLockString /t REG_SZ /d “HP                              ”

Hier sind 30 Leerzeichen erforderlich, bevor das anschliessende Anführungszeichen kommt.

Die Originalanweisungen von HP hierzu befinden sich überigens im Dokument HP Factory-Installed Operating System Software for Windows Server® 2008 R2 Standard and Windows Server® 2012 Standard User Guide“ ab Seite 21.

Achtung!

Dieser Artikel wurde automatisiert vom alten CMS übernommen. Dort war er zuletzt am 16.02.2017 geändert worden. Bei der Konvertierung können sich Fehler eingeschlichen haben, wie zum Beispiel falsche Zeilenumbrüche, fehlende Bilder oder fehlende Zeichen. Wenn du einen solchen Fehler entdeckst, dann schreibe doch bitte einen Kommentar, damit ich das beheben kann.

Vielen Dank für deine Mühe.


Hat dir der Artikel gefallen? Dann freue ich mich, wenn du ein Like hinterlässt und ihn teilst.
Herzlichen Dank.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.