Hyper-V: Sicherung auf Host- oder Gast-Ebene?

Ein

Artikel
auf NT4ADMINS beleuchtet das Thema etwas genauer.

Kurze Zusammenfassung:

  • Snapshots sind keine Backups und dürfen auch nicht als solche
    missbraucht werden
  • Eine Sicherung auf Host-Ebene (Host-Level Backup) ermöglicht
    kostengünstige Sicherung aller VMs. Es sind keine einzelnen Agenten in jeder
    VM erforderlich. Beim Restore muss man aber benötigte Daten erst aus der
    zurück gesicherten VHD extrahieren. Ausserdem ist die Funktion per Volume
    Shadow Copy Services nur für Microsoft-Betriebssysteme sichergestellt.
  • Bei Sicherung auf VM-Ebene kann man feingliedriger sichern. Elemente
    lassen sich z.B: ausschliessen. Dateien einzeln zurücksichern

Achtung!

Dieser Artikel wurde automatisiert vom alten CMS übernommen. Dort war er zuletzt am 17.05.2014 geändert worden. Bei der Konvertierung können sich Fehler eingeschlichen haben, wie zum Beispiel falsche Zeilenumbrüche, fehlende Bilder oder fehlende Zeichen. Wenn du einen solchen Fehler entdeckst, dann schreibe doch bitte einen Kommentar, damit ich das beheben kann.

Vielen Dank für deine Mühe.


Hat dir der Artikel gefallen? Dann freue ich mich, wenn du ein Like hinterlässt und ihn teilst.
Herzlichen Dank.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.