FonePaw Windows Datenrettung getestet

lars-schlageter-autor
Hallo, hier schreibt Lars. Dipl-Ing. Ingenieurinformatik (FH). Geprüfter (und begeisterter) Webmaster. Ebenso begeisterter Windows-, Apple-, und Office-User. Ich schreibe über alle möglichen Themen rund um IT. Mehr über mich erfährst du hier: Über mich. Danke für deinen Besuch!

fonepawEin falscher Klick, einmal nicht aufgepasst und schon sind wichtige Daten weg. Es gibt verschiedene Tools auf dem Markt, die eine schnelle und einfache Wiederherstellung versprechen. Getestet habe ich in der Vergangenheit schon einmal das Tool von EaseUs und RecoverIt. In diesem Artikel teste ich die Software „FonePaw Windows Datenrettung“ für dich an und zeige dir auf, ob sich die Anschaffung für dich lohnt oder nicht.

Allgemeines zum Umgang mit gelöschten Daten

Beim Löschen wird eine Datei nur quasi als „zu löschen“ markiert. Wirklich überschrieben wird sie, sobald neue Daten auf das Laufwerk geschrieben werden.

Daher solltest du, wenn du Daten versehentlich gelöscht hast, keinerlei Daten mehr auf das gleiche Laufwerk packen und schon gar nicht die Software zur Wiederherstellung auf das gleiche Laufwerk installieren. Die Chance ist sonst gross, dass die gelöschten Daten endgültig überschrieben werden.

Download von FonePaw Windows Datenrettung

Die Software kann beim Hersteller hier direkt heruntergeladen werden. Eine Registrierung ist zunächst nicht erforderlich.

Installation von FonePaw Windows Datenrettung

Zur Installation wird die heruntergeladene Datei einfach doppelgeklickt.

Der übliche Assistent kann hier einfach durchgeklickt werden. Da ich im Moment noch keine gelöschten Daten auf dem Laufwerk habe, die ich wiederherstellen will, klicke ich einfach die Standardeinstellungen durch.

Fonepaw Datenrettung für Windows
Fonepaw Datenrettung für Windows installieren: Sicherheitswarnung bestätigen
Installation starten
Fonepaw Datenrettung für Windows
Installation Fonepaw Datenrettung für Windows
Lizenzvereinbarung bestätigen
Fonepaw Datenrettung für Windows
Standardpfad beibehalten
Symbole erstellen lassen
Installation abschliessben

Am Schluss meldet sich eine Website mit dem eigentlichen Kaufpreis. Leider kann ich hier nirgendwo sehen, was ich mit der Gratisversion wiederherstellen kann und was mit der Vollversion.

Fonepaw Datenrettung für Windows
Installation Fonepaw Datenrettung für Window – Kaufbildschirm

Arbeiten mit FonePaw Windows Datenrettung

Für einen ersten Test erstelle ich einen Ordner mit Bilder, PDF-und Word-Dokumenten – insgesamt 60 Dateien.

Der Testordner mit 60 Dateien

Diesen lösche ich endgültig.

Testordner wird gelöscht

Anschliessend starte ich Fonepaw Datenrettung für Windows und starte den Schnellscan. Hat man die Vollversion nicht gekauft, meldet sich das Programm zunächst mit der entsprechenden Option den Kauf nachzuholen.

Das Ergebnnis sieht so aus:

Fonepaw Datenrettung für Windows – Ergebnis des Schnellscans

Nicht zum letzten Mal – Suchen ist angesagt

Wo sind jetzt meine 60 Dateien? Einsteiger dürften jetzt schon etwas überfordert sein. Neben meinen Dateien, die ich „versehentlich“ gelöscht habe, gibt es natürlich noch viele andere weitere Dateien, die ebenfalls gelöscht sind und von der Software gefunden werden.  Als Anwender suche ich mich hier erst einmal fast „zu Tode“, bis ich so die richtigen Dateien finde. Immerhin zeigt mir Fonepaw Datenrettung Vorschaubilder an.

Fonepaw Datenrettung für Windows – Vorschaubilder der wiederherstellbaren Dateien werden angezeigt

Die Lösung ist die Ansicht nach „Pfad,“ die sich nicht allzu offensichtlich in der Oberfläche zeigt.

Jetzt muss ich allerdings wissen, wo sich mein Ordner Desktop befindet. Das kann man ergoogeln, stellt aber unter Umständen auch schon eine Hürde da: Der Desktop befindet sich in meinem Fall unter „C:\Users\lars\Desktop“. Bei dir musst du „lars“ durch deinen Windows-User-Namen ersetzen.

Dort werden meine 60 Dateien angezeigt. Sehr gut. Ich kliche auf „Wiederherstellen“.

Wiederherstellung oder nicht?

Die Software warnt mich, dass ich als Ziellaufwerk für die Wiederherstellung ein anderes Laufwerk nehmen soll.

Ich riskiere es trotzdem und klicke auf „Fortsetzen“. 52 Dateien werden wiederhergestellt. Aufgrund der eingangs erwähnten Problematik ist das aber erklärbar und absolut OK.

Ich versuche eine erneute Wiederherstelltung auf das leere Volume (D:).

Merkwürdiger Festplattenfehler

Doch Fonepaw Datenrettung hat jetzt aber keine Lust auf eine Wiederherstellung. Es erscheint die Meldung „Ein Festplattenfehler verursachte einen Fehler bei der Wiederherstellung einiger Dateien“.

Fonepaw Datenrettung für Windows: Merkwürdiger Festplattenfehler

Möglicherweise sind die Daten inzwischen überschrieben und können nicht wiederhergestellt werden. Die Meldung ist allerdings reichlich nichtssagend.

Ich erstelle daher den Ordner neu, speichere ihn unter einem anderen Namen und lösche ihn wieder endgültig.

Tiefenscan

Nun zeigt mit Phonepaw keinen Unterordner an. Merkwürdig. Ich starte den Tiefenscan. Der macht nicht wirklich Spass, weil -zumindest bei mir- die CPU vollkommen ausgelastet ist und sich Windows praktisch nicht mehr bedienen lässt. Erwartungsgemäss haben die Tasten „Anhalten“ und „Stoppen“ auch keine Funktion.

Also nichts für ungeduldige. Obwohl das eine sehr kleine Installation ist, dauert der Scan eine Ewigkeit.

Nachdem der Scan endlich durch ist grosses Rätselraten. Wo muss ich suchen? Exist Path? Lost Path?

Wieder Suchen angesagt

Ich finde den Ordner in „Exist Path“. Ich stelle auf die zweite Partition wieder her. Die Dateiauswahl in der Wiederherstellungbox hat eine eigenartige Sortierreihenfolge. Ich muss eine Weile suchen, bevor ich mein Laufwerk D: finde.

Fonepaw Datenrettung für Windows: Wiederherstellen-Dialog – alt trifft auf neu

Die Wiederherstellung bringt wieder den Fehler „Ein Festplattenfehler verursachte einen Fehler bei der Wiederherstellung einiger Dateien“. Aber es sind Dateien wiederhergestellt worden.

Wo befinden sich diese? Nach erneute Suchen werde ich im Ordner „D:\Wiederhergestellte Dateien 11-11 2020_03_01\Tiefenscan\Von Disk C wiederherstellen\Exist Path\Users\lars\Desktop\test – Kopie“ fündig. Immerhin: Es wurden alle 60 Dateien wiedergergestellt.

Bei anderen Tools war ich aber bis hier deutlich schneller. Aufgrund der Erfahrungen bisher erspare ich mir weitere Tests.

Vorgehabt habe ich eigentlich noch zu testen:

  • Formatierte Daten wiederherstellen
  • Gelöschte Bilder wiederherstellen von SD-Karte aus Kamera
  • Bilder von formatierter SD-Card wiederherstellen

Fazit FonePaw Windows Datenrettung

Ich kann das Tool so nicht empfehlen. Die Zielgruppe für ein derartiges Tool dürften reine Anwender ein. IT-Pros werden in der Regel ein Backup vorhalten und das Programm seltener benötigen. Für den reinen Computer-Anwender ist die Oberfläche trotz Ihrer Schlichtheit zu wenig verständlich. Wenn schon bei meiner kleinen Test-Installation über 1200 Dateien wiederhergestellt werden, wird der Anweder seine Dateien erst nach Stunden finden, wenn er nicht die Option „Pfad“ findet. Es bleibt unklar, warum die Wiederherstellung auf die zweite Partition mit dieser ominösen Fehlermeldung quittiert wird. Es mag an meinem Testsystem liegen, jedoch haben sich andere Tools auf dem gleichen System wesentlich besser „geschlagen.“

Andere Produkte

Fonepaw bietet auch andere Produkte an, zum Beispiel für die Datenrettung von Smartphones. Schaut man sich hier diverse Berichte im Internet an, glänzt die Firma nicht mit gutem Support. Auch bei der Rücknahme der Software kommt es immer wieder zu Problemen. Unschön finde ich ausserdem, dass es zumindest auf Anhieb nicht ersichtlich ist, wo diese Firma überhaupt sitzt. Das Deutsch auf der Website wirkt etwas holprig. Trotz der DE-Domain scheint es sich nicht um eine deutsche Firma zu handeln.

* Einige Artikel enthalten Affiliate-Links. Wenn du auf diesen Link klickst und darüber einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Vielen Dank dafür, du unterstützt damit die Arbeit an dieser Website.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.