Export einer 2008 Hyper-V-VM mit Pass-Through-Disc nach Windows Server 2012 R2

Man, da habe ich ganz schön in die Sch… gegriffen. Zu Beginn der Hyper-V-Zeiten ging das Gerücht um, dass Pass Through Discs aufgrund besserer Performance die erste Wahl wären. Dabei haben Sie eigentlich nur Nachteile. Z.B. gehen keine Snapshots.

Nun habe ich einen Server mit Windows Server 2008 Standard mit einer VM mit Pass-Through-Disc und muss diesen auf einen Windows Server 2012 R2 migrieren.

Problem 1: Export exportiert die Platte nicht

In meinem jugendlichen Leichtsinn bin ich davon ausgegangen, dass auch bei einer VM mit Pass-Through-Disc die Platte mit exportiert wird. Nein, geht nicht. Man muss zunächst die VM entsprechend modifizieren, dass Sie eine VHD als Disc verwendet.

Pass-Through-Disc in normale VHD migrieren

  • Fahren Sie Ihre VM herunter
  • Erstellen Sie eine neue Festplatte
  • Wähen Sie „Datei für virtuelle Festplatte (VHD)“
  • Wählen Sie „Neu“
Pass-Through-Disc in normale VHD migrieren
  • Wählen Sie „Weiter“
Pass-Through-Disc in normale VHD migrieren
  • Wählen Sie „Dynamisch erweiterbar“
  • Wählen Sie „Weiter“
Pass-Through-Disc in normale VHD migrieren
  • Geben Sie einen geeigneten Ort und Namen für Ihre konvertierte Disk vor
  • Wählen Sie „Weiter“

And here the magic happens…

  • Wählen Sie „Inhalt der angegebenen physischen Festplatte kopieren“
  • Achten Sie darauf unbedingt die richtige Disk auszuwählen.
  • Wählen Sie „Weiter“
Pass-Through-Disc in normale VHD migrieren
  • Wählen Sie „Fertig stellen“
Pass-Through-Disc in normale VHD migrieren

Die virtuelle Festplatte wird jetzt erstellt. Nach dem Konvertiervorgang wird Sie automatisch anstatt der Pass-Through Disc angehängt.

Jetzt kann man den Export ausführen. Die Daten der VHD wird in den Export mit aufgenommen.

Pass-Through-Disc in normale VHD migrieren

Exportierte VM in Windows Server 2012 R2 Hyper-V importieren

Versucht man die zuvor exportierte Maschine unter Windows Server 2012 R2 zu importieren, erhält man die folgende Meldung:

Fehlermeldung beim Importieren einer 2008 Hyper-V VM in 2012 R2

Was ist hier los? Tatsächlich hat Microsoft die alte Export-Methode in 2012 R2 eliminiert. Man muss hier also den Weg über einen Windows 2012 Server gehen (erst in 2012 importieren, dann nochmal exportieren). Alternativ kann man auch einfach einen neue VM erstellen und an diese die alten VHDs anhängen. Durch diese Mehtode gehen aber die IDs verloren.

Weitere Infos

Hyper-V 2012 R2: Import von 2008-R2-VMs schlägt fehl

Achtung!

Dieser Artikel wurde automatisiert vom alten CMS übernommen. Dort war er zuletzt am 10.09.2014 geändert worden. Bei der Konvertierung können sich Fehler eingeschlichen haben, wie zum Beispiel falsche Zeilenumbrüche, fehlende Bilder oder fehlende Zeichen. Wenn du einen solchen Fehler entdeckst, dann schreibe doch bitte einen Kommentar, damit ich das beheben kann.

Vielen Dank für deine Mühe.


Hat dir der Artikel gefallen? Dann freue ich mich, wenn du ein Like hinterlässt und ihn teilst.
Herzlichen Dank.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.