Eine (meist) schöne Zeit geht zu Ende – R.I.P Windows 7

rip-windows-7Auch das „Leben“ einer Software kann zu Ende gehen. Und bei Software mit Internetanschluss gilt es, die Software spätestens dann vom Netz zu nehmen, wenn es keine Updates mehr für diese gibt. Zu gross ist die Gefahr der Verseuchung mit Schadsoftware durch neuaufkommende Sicherheitslücken. Am 14. Januar ist es soweit bei Windows 7. Achtung, dieser Beitrag wird emotional! Zumindest ein bisschen.

Windows 7 war für mich das letzte gute Windows. Man darf mir nun, nicht ganz zu unrecht, worwerfen, dass ein Informatiker natürlich ständig alte Zöpfe abschneiden muss und ich mich nicht so anstellen soll. Ich werde auch die Schere nehmen, also alle meine Windows 7 Installationen updaten (was wahrscheinlich meine kompletten Weihnachtsferien dauern wird) und zukünftig alles, was ich noch unter Windows machen muss, notgedrungen unter Windows 10 machen.

Wer regelmässig it-zeugs.de aufmerksam verfolgt, der weiss, dass ich auf Apple umgestiegen bin. Und leider hat mich da auch der Apple-Virus gepackt. Zu durchdacht und aus einem Guss wirkt da alles. Ich muss zwar auch oft updaten, aber mich nicht ständig mit irgendwelchen riesigen (Zwangs-)Updates rumschlagen, die natürlich genau dann anstehen, wenn ich gerade an einer schmalbandigen Internet-Leitung im Zug hänge.

Ich muss auch nicht in irgendwelchen alten Systemsteurungselementen nach Einstellungen suchen, die der Hersteller nicht mehr so richtig implementieren mag (siehe IMAP-Konto unter Outlook 365 / 2016 einrichten).

Das Apple-Zeugs ist leider nur viel zu teuer, aber zum Glück gibt es einen regen Gebrauchthandel.

Ja, ich bin traurig, dass Windows 7 von uns geht…

Das war ein Windows, mit dem ich noch gut klar gekommen bin. Wobei es auch Schwächen hatte. Ich denke einfach noch daran, dass ich Tage recherchieren musste, bis ich rausfand, warum neu gekaufte HP-Notebooks keine Updates zogen. Das händische Aufspielen von bestimmten Patches war nötig.

So, jetzt aber genug gejammert. Da mindestens ein bekannte Computerzeitschrift das ja hinter eine Paywall versteckt, gibt es jetzt bei it-zeugs diese Information vollkommen kostenlos (selbstverständlich darfst du trotzdem auf einen Werbebanner klicken).

So funktioniert das Update von Windows 7 auf Windows 10 immer noch (Dezember 2020)

Nach dem Erscheinen von Windows 10 konnte man kostenlos sein altes Windows updaten. Der Hinweis darauf war so penetrant, dass viele der von mir damals betreuten Kunden versehentlich auf Windows 10 upgedatet haben. Die Frist dafür ist rum, aber es geht immer noch und zwar so:

Einfach den Windows 10-Update-Assistenten herunterladen und seinen Anweisungen folgen.

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.