Ressourcensteuerung in Hyper-V

Wie funktioniert das eigentlich genau mit der Ressourcensteurerung in Hyper-V?

Im Hyper-V-Manager lässt sich unter der Rubrik Ressourcensteuerung noch
einiges an Feintuning vornehmen.

Ressourcensteuerung unter Hyper-V - so funktionier's

Reserve für virtuellen Computer (in %)

Dies ist die minimale Leistung, die der VM zur Verfügung steht (aber bezogen
auf die VM alleine)

Grenze für virtuellen Computer (in %)

Dies ist die maximal Leistung, die der VM zur Verfügung steht (aber bezogen
auf die VM)

Anteil an Gesamtsystemressourcen in %

Dieser Wert wird automatisch berechnet und bezieht sich auf den gesamten
Host.

Relative Gewichtung

Dies ist ein Wert, mit dem Sie die Leistung der VM bezogen auf das
Gesamtsystem steuern können. Die VM mit relativer Gewichtung 2000 bekommt
doppelt so viele CPU-Zyklen wie eine andere mit 1000.

Achtung!

Dieser Artikel wurde automatisiert vom alten CMS übernommen. Dort war er zuletzt am 22.12.2013 geändert worden. Bei der Konvertierung können sich Fehler eingeschlichen haben, wie zum Beispiel falsche Zeilenumbrüche, fehlende Bilder oder fehlende Zeichen. Wenn du einen solchen Fehler entdeckst, dann schreibe doch bitte einen Kommentar, damit ich das beheben kann.

Vielen Dank für deine Mühe.


Hat dir der Artikel gefallen? Dann freue ich mich, wenn du ein Like hinterlässt und ihn teilst.
Herzlichen Dank.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.