Wie funktioniert die Live-Migration eigentlich?

Was passiert genau bei der Live-Migration? Am einfachsten lässt sich das noch bei der alten Methode bis 2008 R2 im Cluster erklären. Die Nodes (die Quelle und das Ziel) benötigen gemeinsamen Zugriff auf das Speichergerät (SAN). Auch Cluster Shared Volumes sollten aktiviert sein. Theoretisch geht es auch ohne, aber dann darf pro LUN nur genau eine einzige VM vorhanden sein. Erst mit den CSVs kann sich NodeA die Daten von VM1 und NodeB die Daten von VM2 „krallen“, auch wenn diese auf ein und derselben LUN sind.

Wie funktioniert die Hyper-V Live-Migration

Durch den gemeinsamen Zugriff fällt die Problematik der Festplattendaten schon mal weg. Es muss nur noch der Zugriff von der jeweiligen Node geschaltet werden.

Live-Migration von VM-A von Hyper-V Host NodeQuelle auf NodeZiel – auf die Plätze fertig los

  1. Auf dem Zielhost wird eine VM mit der identischen Konfiguration von VM-A erzeugt.
  2. Der unveränderte Hauptspeicherinhalt von VM-A wird von NodeQuelle auf NodeZiel kopiert. Hat VM-A z.B. 8 GB RAM, so heisst das nicht, dass sich ständig die kompletten 8 GB ändern. Zunächst wird der Bereich kopiert, der sich nicht ändert.
  3. VM-A wird auf NodeQuelle offline geschaltet.
  4. Restlicher Speicherinhalt (der sich verändert hat) wird von NodeQuelle auf NodeZiel kopiert.
  5. VM-A (eigentlich die auf NodeZiel erzeugte VM mit identischer Konfiguration) wird auf NodeZiel online geschaltet.
  6. VM-A wird auf NodeQuelle entfernt.

Ab 2012 kann Hyper-V die Live-Migration dann auch ohne SAN. Dies wird in einem separaten Artikel behandelt. Ehrlicherweise war mir lange selbst nicht klar: Fällt nun eine Node aus, passiert keine Live-Migration. Eigentlich logisch, denn die RAM-Übertragung kann ja nicht mehr iniziert werden. Aber, die VMs des ausgefallenen Knoten werden auf den verbleibenden innerhalb kurzer Zeit automatisch neu gestartet.

Achtung!

Dieser Artikel wurde automatisiert vom alten CMS übernommen. Dort war er zuletzt am 11.02.2015 geändert worden. Bei der Konvertierung können sich Fehler eingeschlichen haben, wie zum Beispiel falsche Zeilenumbrüche, fehlende Bilder oder fehlende Zeichen. Wenn du einen solchen Fehler entdeckst, dann schreibe doch bitte einen Kommentar, damit ich das beheben kann.

Vielen Dank für deine Mühe.


Hat dir der Artikel gefallen? Dann freue ich mich, wenn du ein Like hinterlässt und ihn teilst.
Herzlichen Dank.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.