Systemfestplatte Windows gegen SSD tauschen [Notebook]

Zuletzt aktualisiert am 3. Oktober 2021 von Lars

Systemfestplatte Windows gegen SSD tauschen. Noch immer gibt es viele Computer, die eigentlich viel zu schade zum Wegwerfen sind. Sie sind meist aber langsam. Speziell, wenn noch eine HDD (Hard Disk Drive) eingebaut ist, also eine Festplatte mit mechanischen Teilen. Der aktuelle Standard sind aber SSD (Solid State Disks). Stark vereinfacht gesagt sind das Festplatten, die ohne bewegliche Teile auskommen und ihre Daten elektronisch speichern und das viel schneller, als eine HDD.

Aber wie soll man die Daten ohne Verluste auf eine SSD umziehen? Genau das schauen wir uns in diesem Artikel an.

systemfestplatte-gegen-ssd

Es gilt für alle Artikel auf it-zeugs.de, aber hier weisse ich nochmal speziell darauf hin: Alles auf eigene Gefahr. Mit etwas Pech kann man sich auch den ganzen Rechner zerstören.

Ausgangslage

Der Artikel bezieht sich speziell auf Notebooks. Du kannst das meiste aber auch für PCs abwandeln. Bei einem PC ist der rein mechanische Teil des Austauschs einer Festplatte in der Regel sogar noch einfacher, du brauchst aber dann eventuell einen Adapter. Ich gehe am Schluss noch einmal darauf ein.

Konkret geht es in diesem Artikel um das Notebook meiner Freundin. Sie braucht es selten und wenn dann eigentlich nur, um mal einen Brief zu schreiben oder zu surfen. Aber – es ist wahnsinnig langsam.

Engpässe eingrenzen

Aber einfach so auf Verdacht die Festplatte tauschen empfehle ich nicht. Lass uns erst überprüfen, ob wir hier einen nennenswerten Vorteil erwarten dürfen.

  • Drücke dazu STRG + ALT + ENTF. In der Schweiz ist die STRG-Taste die CTRL-Taste, also alternativ hier CTRL + ALT + ENTF.
  • Ein Auswahlmenü erscheint.
  • Wähle "Task-Manager".
  • Wähle den Reiter "Leistung"
  • Klicke auf Datenträger 0.
  • Beobachte jetzt eine Weil das Ganze.

Bei mir (schneller Rechner mit SSD sieht das so aus):

datentraeger-01

Der Datenträger hat praktisch nichts zu tun.

Bei meiner Freundin sieht das so aus:

hdd-slow

Die Festplatte ist  ständig am Anschlag.

Wenn es bei dir auch so aussieht, dann solltest du an den Austausch deiner Festplatte denken.

Anforderungen an dich

Du solltest keine zwei Linke Hände haben und mit einem Schraubenzieher umgehen können.

In der Regel benötigst du feine Schraubenzieher. Oft Kreuzschlitz, manchmal auch Torx. Praktisch ist eine Toolkit von iFixit. Wenn du sonst aber gut mit Werkzeug ausgestattet bist, kannst du dir das sparen.

Erst mal Abklärungen treffen

Am Besten suchst du erst einmal nach einem Austauschvideo zu deinem Modell. Ich habe bisher zu jedem Notebook eine Anleitung auf YouTube gefunden, die den mechanischen Teil erklärt.

Meine Freundin hat ein HP 350 G1. Ich suche also bei YouTube nach "HDD Replacement HP 350 G1"

Und schwups, habe ich hier ein Ergebnis. Ich checke kurz den Ablauf und sehe, dass ich mir das zutrauen kann. Sehr häufig sind die Festplatten unter einer speziellen Abdeckung versteckt, so dass man recht gut ran kommt und der Austausch relativ einfach machbar ist. Bevor ich aber die SSD bestelle, probiere ich in der Regel noch in der Praxis aus, ob ich wirklich an die Platte komme und messe zur Sicherheit noch deren Höhe. Ganz zu Beginn der SSD-Festplatten, hatte ich mal den Fall, das eine SSD höher war als die HDD und damit nicht passte. In den letzten Jahren war das aber nie mehr der Fall.

Die richtige SSD auswählen

Die HDDs in Notebooks haben alle den sogenannten Formfaktor 2.5 Zoll (2.5"). Du brauchst also eine entsprechende SDD.

Im Notebook meiner Freundin ist eine HDD mit einer Gesamtkapazität von 750 GB verbaut. Sie hat aber nicht mal 200 GB verbraucht. Hier genügt eine SSD mit 500 GB. Prinzipiell sollte die neue Platte in ihrer Kapazität deutlich grösser als der bisher verbrauchte Speicherplatz sein.

Ich habe mich für diese Festplatte hier entschieden:

Mit den Samsung SSD habe ich bisher gute Erfahrungen gemacht. Diese gibt es in verschiedenen Grössen:

Ein externes Gehäuse muss her

Rein theoretisch könntest du die HDD erstmal auf eine externe Disk sichern, dann die HDD gegen SSD tauschen und dann die Sicherung zurückspielen.

Ich zeige dir aber einen schnelleren Weg. Wir werden die Daten der HDD direkt auf die SSD clonen. Das geht schneller, allerdings benötigen wir ein externes Gehäuse für die SSD. Das ist nicht allzu teuer. Das hat ausserdem den Vorteil, dass wir nach dem Tausch in das externe Gehäuse die alte HDD einbauen können und diese dann als externe Festplatte verwenden können.

Der eigentliche Clon-Vorgang

Die Systemfestplatte clonen wir mit Hilfe einer Software, die kostenlos verfügbar ist. Wir verwenden hier die Software Farstone DriveClone, die du bei Chip herunterladen kannst. Beachte, dass du bei Download via Chip immer noch weitere Tools angeboten bekommst, die du explizit abwählen musst. Das ist bei Chip eine echte Seuche. Ich finde es OK, wenn Firmen durch Werbung auf ihrer Website Geld verdienen, aber bitte nicht indem ich irgendwelche ungewollte Software auf meiner Festplatte habe.

DriveClone

Aber genug geschimpft. Kommen wir zur Software. Die Installation läuft wie bei jedem Windows-Programm.

Nach dem Starten wählen wir "One-Time Cloning".

Systemfestplatte Windows gegen SSD tauschen

Im nächsten Dialog wählst du oben das Quell-Laufwerk (source disk) und unten das Ziellaufwerk (destination disk):

Systemfestplatte Windows gegen SSD tauschen

Anschliessend klickst du auf "Next".

Im nächsten Dialog wählst du "Normal cloning (slow)" und anschliessend "Next".

Und noch ein weiteres Mal klickst du bitte auf "Next" um den eigentlichen Vorgang zu starten.

Je nach Grösse der Daten und Geschwindigkeit der externen Platte und des USB-Anschlusses kann der eigentliche Klon-Vorgang nun durchaus ein paar Stunden dauern.

Austausch der Festplatte

Eine vernünftige allgemeine Anleitung für den Austausch der Festplatte kann ich dir hier nicht geben.

Wenn du aber kein ganz exotisches Modell hast, kannst du wie oben angegeben nach einer Anleitung im Internet suchen. Falls du ein HP 350 G1 hast, suche zum Beispiel nach "Replace System Disk HP 350 G1" oder "HP 350 G1 Hard Drive Replace".

Baue die SSD aus dem externen Gehäuse aus und die HDD aus dem Notebook und tausche beides miteinander. Dein Rechner sollte jetzt idealerweise ohne Probleme funktionieren.

Troubleshooting

Wenn dein Rechner nicht von der Festplatte booten will, kommt das Bios noch als Fehlerursache in Frage. Schaue im Bios deines Rechners nach, ob du sowas wie "Boot Options" hast. Suche nach einer Option "Secure Boot". Secure Boot soll verhindern, dass unberechtigte Dritte von einem boot-fähigen USB-Stick booten können und so deine Daten abgreifen können. Deaktiviere "Secure Boot" und dein Rechner sollte von der SSD booten. Normalerweise ist anschliessend "Secure Boot" wieder aktiv, kontrolliere das aber noch zur Sicherheit.

Was ist dieses Bios?

Bios ist die sogenannte Firmware deines Computers, die es ermöglicht, dass überhaupt ein Betriebssystem gebootet werden kann. Du kannst mit einer Tastenkombination beim Starten die Einstellungen aufrufen. Häufig ist es "F9" oder "ESC". Meist wird die Tastenkombination kurz eingeblendet. Falls du die richtige nicht kennst, frage beim Support für deinen Computer nach.

Und wie ist das bei meinem PC?

Im PC sind meist HDDs mit einem Formfaktor von 3.5" verbaut. SSDs sind aber nur mit dem Formfaktor 2.5" einsetzbar. Damit diese in den Platz einer 3.5" Festplatte passen, brauchst du einen passenden Adapter, zum Beispiel diesen hier:

deleyCON Einbaurahmen für 2,5' Festplatten SSD's auf 3,5' Adapter Wechselrahmen...
deleyCON Einbaurahmen für 2,5" Festplatten SSD's auf 3,5" Adapter Wechselrahmen...
Bracket / Rahmen für 2,5" Festplatten oder Solid State Drive. Passgenau für...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.