Mac startet nicht mehr | Was tun?

Dieses wunderschöne und „topaktuelle“ MacBook nenne ich mein eigen. Ich habe es gebraucht gekauft bei Revendo. Grund war ein neuer Job, bei dem ich mit Mac arbeiten darf. Damit ich da als alter Windows-Jünger nicht allzu blöde davor stehen würde, brauchte ich vorab was zum „spielen“. Revendo macht da übrigens einen guten Job. Ich habe das Notebook mit einer Speicherausrüstung und mit SSD bekommen. Es ist damit zu mehr als nur zu einer Schreibmaschine brauchbar. Doch oh weh! Der Mac startet auf einmal nicht mehr!

Das kann doch nicht sein, dass ein 8 Jahre altes Notebook einfach so kaputtgeht! Oder? Doch nicht bei Apple, oder?

NVRAM des Mac zurücksetzen

Der entscheidende Hinweis kam dann auch von dem Revendo-Mitarbeiter in Basel – hier noch einmal lieben Dank – ihr macht einen tollen Job. Man setzt das NVRAM zurück.

Dazu hält man direkt nach dem Starten die Tasten

Option + Command + P + R

für ca. 20 Sekunden gedrückt.

Die Originalanleitung von Apple findes du hier: NVRAM auf dem Mac zurücksetzen.

Alle angehängten Geräte abstöpseln

Wenn dein Mac nicht startet, kann es ausserdem helfen, alle angehängten Geräte abzustecken und es noch einmal zu versuchen.

Mac im Recovery-Modus starten

Wenn deine Festplatte die Ursache ist, kannst du durch gedrückt halten von CMD-R den Mac im Recovery-Modus starten und dann die Festplatte überprüfen lassen.

Alle möglichen Tastenkombinationen beim Start des Macs

Alle möglichen Tastenkombinationen findest du im Artikel Tastenkombinationen beim Startvorgang des Mac.

 


Hat dir der Artikel gefallen? Dann freue ich mich, wenn du ein Like hinterlässt und ihn teilst.
Herzlichen Dank.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.