Was ist APIPA?

APIPA (Automatic Private IP Adressing) ist der Mechanismus, der einem Rechner eine Adresse aus dem Bereich 169.254.x.x vergibt, wenn dieser keine IP per DHCP bekommt. Damit ist es (theroetisch) möglich auch ohne Kenntnis von TCP/IP und vergabe von Rechneradressen Rechner zu vernetzen. In der Praxis findet das aber kaum Verwendung.

Achtung!

Dieser Artikel wurde automatisiert vom alten CMS übernommen. Dort war er zuletzt am 25.01.2016 geändert worden. Bei der Konvertierung können sich Fehler eingeschlichen haben, wie zum Beispiel falsche Zeilenumbrüche, fehlende Bilder oder fehlende Zeichen. Wenn du einen solchen Fehler entdeckst, dann schreibe doch bitte einen Kommentar, damit ich das beheben kann.

Vielen Dank für deine Mühe.


Hat dir der Artikel gefallen? Dann freue ich mich, wenn du ein Like hinterlässt und ihn teilst.
Herzlichen Dank.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.