hyper-v-vm-an-der-live-migration-hindern.html

Zuletzt aktualisiert am 18. Mai 2021 von Lars

Hyper-V VM an Live-Migration und Failover hindern

Es gibt unter Umständen Gründe, eine Hyper-V VM an der Live Migration und am Failover zu hindern.

Live Migration bedeutet die Migration einer VM auf einen anderen Knoten im Cluster im laufenden Betrieb, also ohne Unterbruch der VM. Beim Failover wird die VM beim Ausfall eines Knoten auf einen anderen verschoben. Dadurch kann sich z.B. die MAC-Adresse des Servers ändern. Wenn nun auf dem Server Apps mit maschinenabhängige Lizenzen installiert sind, kann es sein, dass diese nicht mehr lizenziert sind.

Wie kann ich nun erreichen, dass die Maschine z.B. beim Herunterfahren des Server ausgeschaltet wird und nicht auf einen anderen Cluster-Knoten verschoben wird?

Server 2008 / 2008 R2: VM an Live-Migration und Failover hindern

  • Failovercluster-Manager aufrufen
  • Rubrik "Dienste und Anwendungen" anwählen
  • Entsprechende VM anklicken
  • VM doppelklicken
  • In der folgenden Maske unter "Erweiterte Richtlinien" nur die gewünschte Clusternode anklicken, auf dem die VM dauerhaft bleiben soll

Server 2012 / 2012 R2: VM an Live-Migration und Failover hindern

  • Failovercluster-Manager aufrufen
  • Rubrik "Rollen" anwählen
  • Am unteren Rand die VM doppelklicken
  • In der folgenden Maske unter "Erweiterte Richtlinien" nur die gewünschte
    Clusternode anklicken, auf dem die VM dauerhaft bleiben soll

 

Du willst meine Arbeit unterstützen? Dann freue ich mich über eine kleine Spende!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.