SEO selbstgemacht – SEOquake

Hier sei kurz wiederholt: Die im folgenden wiedergegeben Infos sind nicht für
proffesionelle SEO geeignet. Hängt ihre berufliche Existenz an einer Website,
holen sie sich für deren Optimierung professionelle Hilfe.

SEOquake

Die SEOquake Toolbar gibt es nicht für den Internet-Explorer, ich nutze sie
unter Firefox. Installieren Sie sich die SEOquake Toolbar unter Firefox via
Extra – Addons.

Die zusätzliche Zeile fällt recht schnell auf.

Für eine Basis-Optimierung reichen erst einmal wenige Funktionen

Die interessanten Funktionen von SEOquake von links nach rechts

Google PR – Google Pagerank

Mit dieser Funktion können Sie den
Google-Pagerank
feststellen.

Google I – Google Index

Gibt die Anzahl der indizierten Seiten bei Google an

Bing I – Bing Index

Gibt die Anzhal der indizierten Seiten bei Bing an

Tw – Twitter Links

Zeigt die Anzahl der Twitter Links auf diese Seite an

f I – Facebook Likes

Dieser Wert zeigt die Anzahl der Facebook Likes an

Google +1 – Google +1

Anzahl der Nennungen auf Google +1

</> – Page Source

Diese Seite zeigt den Quellcode der Seite an

Int – Interne Links

Dieser Wert gibt die Anzahl der internen Website-Links auf die aktuelle Seite
an

Ext – Externe Links

Dieser Wert gibt die Anzahl der externen Links (also Backlinks) auf die
aktuelle Seite an

Density – Keyword Dichte

Diese Funktion wertet die Keyword-Dichte der aktuellen Seite aus.

Diagnosis

Diese Funktion ist die für die Grundoptimierung wichtigste Funktion. Daher
habe ich ihr einen separaten Abschnitt gewidmet.

SEOquake Diagnosis

Die Diagnosis Funktion wertet die wichtigsten Paramter einer Website für die
Suchmaschinen-Optimierung aus. Die Auswertung ist sicher nicht perfekt, z.B.
wird die Relevanz der URL zu den Keywords einer Website nicht untersucht, die
durchaus auch relevant ist.

URL

Dieser Parameter wertet die URL aus. Sie sollte kurz und prägnant sein.

Titel

Dieser Parameter wertet den Titel der aktuellen Seite aus. Sie sollte
aussagekräftig und max. 69 Zeichen lang sein, da sie so auch in den
Suchmaschinenergebnissen angezeigt wird.

Der Parameter taucht im HTML-Code z.B. so auf:

<title>schlageter.ch - Home - Neuigkeiten</title>

 

Meta description

Sie sollte maximal 160 Zeichen lang und aussagekräftig sein, da sie so auch
in den Suchmaschinenergebnissen angezeigt wird.

Der Parameter taucht im HTML-Code z.B. so auf:

<meta name="description" content="Schlageter.ch - Auto, Motorrad, Reiseberichte und mehr..." />

 

Das obige Beispiel ist z.B. eher zu kurz.

Meta keywords

Dieser Parameter gibt die Haupt-Keywords der Seite an. Heute wird dieses
Keyword grösstenteils von Google ignoriert. Es sollten nicht sehr viele Keywords
verwendet werden (max. 6).

Der Parameter taucht im HTML-Code z.B. so auf:

<meta name="keywords" content="Californien, Gipf-Oberfrick, Informatik, Motorrad" />

 

Headings

Ihr Text sollte duch Überschriften (Headings) gegliedert sein. Er wird
dadurch nicht nur für Menschen, sondern auch für Suchmaschinen leichter lesbar.
In den Überschriften sollten auch die Keywords der Seite erneut auftauchen.

Images

Bilder sollten mit alternativen Texten versehen werden. Sie werden so z.B.
auch bei der Google Bildersuche gefunden und bringen damit auch wieder Besucher
auf ihre Seiten.

Text/HTML ratio

Lange war ich der Meinung ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Daher haben
die meisten meiner Seite eher zuviel Bilder und zu wenig Text. Die Bewertung
einer Seite steigt aber mit mehr Text.

Frames

HTML-Frames sollten sie nicht mehr verwenden.

Flash

Auch Flash wird von Suchmaschinen nicht gerne gesehen, da Flash-Inhalte nicht
ausgewertet werden können.

robots.txt

Die robots.txt gibt an, wie Suchmaschinen ihre Seite absuchen können. Diese
sollte daher unbedingt in Ordnung sein, was SEOquake Diagnosis hoffentlich mit
einem grünen Haken feststellt.

XML Sitemaps

Zu der Wichtigkeit der Sitempas fehlt mir bisher noch einiges an Erfahrung.
Sie dienen dazu Suchdiensten das Auffinden der eigenen Seite zu erleichtern.
Lange Zeit habe ich sie weggelassen, bis ich festgestellt hatte, dass Bing viel
weniger Seiten wie google gefunden hat.

Eine gute Erklärung zu XML Sitemaps findet sich bei

Google hier
.

XML-Sitempas lassen sich mit dem Generator bei
xml-sitemaps.com
einfach erstellen.

Die Sitemaps müssen sie über die Webmastertools von Google


https://www.google.com/webmasters/tools/home?hl=de

oder Bing


http://www.bing.com/toolbox/webmaster

erstmalig anmelden.

Danach kann man die Aktualisierung auch mittels

http://www.google.com/webmasters/tools/ping?sitemap=http://www meineurl com/sitemap.xml
http://www.bing.com/webmaster/ping.aspx?siteMap=http://www meineurl com/sitemap.xml

 

www meineurl com muss natülich durch den tatsächlichen Seitennamen ergänzt
werden.

Language

Achten sie darauf, dass die richtige Sprache erkannt ist.

Doctype

Achten sie darauf, dass der richtige Dokument-Typ gesetzt ist (i. d. r.
HTML5).

Encoding

Achten Sie darauf, dass das sog. Encoding stimmt (i. d. R. utf-8).

Google Analytics

Mit Google Analytics können sie ihre Homepage bezüglich Besucher besser
auswerten. Die Verwendung für einen Webmaster ist sicher sinnvoll, wird aber z.T.
datenschutzrechtlich nicht gerne gesehen.

 

Auswertung / Beschreibung der weiteren Parameter folgen
noch…

 

Achtung!

Dieser Artikel wurde automatisiert vom alten CMS übernommen. Dort war er zuletzt am 16.04.2016 geändert worden. Bei der Konvertierung können sich Fehler eingeschlichen haben, wie zum Beispiel falsche Zeilenumbrüche, fehlende Bilder oder fehlende Zeichen. Wenn du einen solchen Fehler entdeckst, dann schreibe doch bitte einen Kommentar, damit ich das beheben kann.

Vielen Dank für deine Mühe.

Das könnte dich auch interessieren:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.