SEO selbstgemacht – CuteRank

Hier sei kurz wiederholt: Die im folgenden wiedergegeben Infos sind nicht für
proffesionelle SEO geeignet. Hängt ihre berufliche Existenz an einer Website,
holen sie sich für deren Optimierung professionelle Hilfe.

Neben SEOquake nutze ich auch
CuteRank.

Mit CuteRank die
Google-Position überprüfen

Bei diesem Tool erfasst man Keywords und prüft dann an welcher Stelle diese bei
Google gefunden werden. Die Eingabe ist über einen Assistenten praktisch selbst
erklärend.

Das Tool trieb mir schon mehrmals den Schweiss auf die Stirn.

Beispiel: Mit den Keywords "Webcam Frick" war ich mit
www.schlageter.ch fast dauerhaft an der
Spitze. "Mit Gipf-Oberfrick" schaffte ich es immer wieder unter die Top 100
(wobei das Ziel Top10 sein muss), um dann kurze Zeit später wieder raus zu
fliegen.

Einmal lag es wahrscheinlich an der doppelten Einbindung der News von der
Startseite, bei der ich unter Umständen wegen "duplicate content" abgestraft
wurde.

Achtung!

Dieser Artikel wurde automatisiert vom alten CMS übernommen. Dort war er zuletzt am 09.08.2013 geändert worden. Bei der Konvertierung können sich Fehler eingeschlichen haben, wie zum Beispiel falsche Zeilenumbrüche, fehlende Bilder oder fehlende Zeichen. Wenn du einen solchen Fehler entdeckst, dann schreibe doch bitte einen Kommentar, damit ich das beheben kann.

Vielen Dank für deine Mühe.

Das könnte dich auch interessieren:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.