Arbeitsauftrag Batch Skripte (DOS) 1

Lernziel

  • Batch Erstellung DOS kennen lernen
  • Routineaufgaben automatisieren können

Die folgenden Fragen/Aufgaben sind verständlich zu dokumentieren.

Spielregeln

  • Quellen aus dem Internet sind im Artikel anzugeben.
  • Kein Copy & Paste!
  • Versuche Dich erst einmal alleine an der Beantwortung der Fragen. Nimm erst, wenn Du nicht mehr weiter kommst, die Hilfe der Kollegen in Anspruch.
  • Schreibe nicht ab, sondern probiere alles auch aus und dokumentiere das mit Screenshots.
  • Musst Du firmeninterne Details (Rechnernamen, IP-Adressen, Passwörter…) dokumentieren, so darf Deine Doku nur IT-intern zugreifbar sein, ansonsten kannst Du auch öffentlich (Blog…) dokumentieren.
  • Vergiss nicht Bescheid zu sagen, wenn Du fertig bist.

Fragen/Aufgaben

Diese Aufgaben gehören zu
Batch Skripte (DOS) Teil 1 – lies den Text bitte
und führe die folgenden Aufgaben durch.

Aufgabe 1: Echo

Aufgabe: Teste den Echo-Befehl, indem du die folgende Datei erstellst und ausführst.

Nenne die Datei echotest.cmd

echo Hallo
@echo Hallo
echo off
echo Hallo
echo on
echo Hallo
echo

Analysiere die Ausgabe und versuche diese zu verstehen!

Aufgabe 2: Variablen – Was hat es mit den Systemvariablen date und time auf sich?

Schreibe eine Batch-Datei datetimetest.cmd

echo off
echo %date% 
echo %time%

und führe diese aus.

Warum ist das Ergebnis so wie es ist?

Aufgabe 3: Text und Variablen mischen

Du kannst in deiner Ausgabe auch Text zusammen mit Variablen ausgeben. Anhand der %-Zeichen wird erkannt, ob es sich um Text oder Variablen handelt.

Schreibe die datetimetest.cmd so um, dass die Ausgabe wie folgt lautet (datetimetest_2.cmd)

Datum: 05.10.2008
Zeit: 17:03:34.43

Aufgabe 4: Dateiumleitung

  • Lege einen Ordner C:LOG an
  • Erstelle eine Batch-Datei logtest1.cmd mit dem Inhalt
echo off
echo Jetzt ist %time% > C:LOGlog1.txt
  • Ruf die Datei mehrmals auf und beobachte den Ordner C:LOG und den
    Inhalt
  • Erstelle eine Datei logtest2.cmd mit dem Inhalt
echo Jetzt ist %time% >> C:LOGlog1.txt
  • Was ist der Unterschied?

Aufgabe 5: Repetitionsaufgabe: Erstelle eine Batch-Datei, die das Login des Anwenders protokolliert

Hinweis:

  • %username% ist ebenfalls eine Systemvariable.
  • %username% gibt den aktuell angemeldeten Benutzer aus.

Aufgabe: Schreibe eine Batch-Datei, die ungefähr die folgende Ausgabe erzeugt

Lars : Login 05.10.2008 - 18:10:13.76

Zeiten und User sollen Variabel sein und die tatsächlichen Werte angeben.

Aufgabe 6: Type-Befehl – Erzeuge eine Datei liste.txt mit dem folgenden Inhalt

eins
zwei
drei
vier
fünf
sechs
sieben
acht
neun
zehn

Teste den Befehl

type liste.txt

Was passiert wohl mit

type liste.txt > liste2.txt

Warum?

Aufgabe 7: Teste den Befehl find

Probiere…

type liste.txt

Probiere…

type liste.txt | find /i "test"

Probiere…

type liste.txt | find /i "ei"

Aufgabe 8: Teste das folgende Skript

Variablen lassen sich auch neu definieren und zuweisen.

%cd% ist eine Systemvariable und enthält das aktuelle Verzeichnis.

set CurrentDir=%cd%
echo %CurrentDir%

Aufgabe 9: Stringbehandlung

Wie ist das Ergebnis von stringtest.cmd?

set MEINSTRING="DIES IST MEIN STRING"
set MEINSTRING=%MEINSTRING:~10,4%
echo %MEINSTRING%

Aufgabe 10: GOTO

@echo off
set serverip=192.168.121.239
ping -n 1 -w 1000 %serverip% >nul
if not errorlevel 1 (
echo %serverip% ist erreichbar
goto end
) 
else (
echo %serverip% ist nicht erreichbar
)
:end

Teste das Skript mit der IP-Adresse von dir oder deinem Nachbar. Ändere hierzu die Variable %serverip% auf gültige und ungültige Adressen.

Achtung!

Dieser Artikel wurde automatisiert vom alten CMS übernommen. Dort war er zuletzt am 01.05.2017 geändert worden. Bei der Konvertierung können sich Fehler eingeschlichen haben, wie zum Beispiel falsche Zeilenumbrüche, fehlende Bilder oder fehlende Zeichen. Wenn du einen solchen Fehler entdeckst, dann schreibe doch bitte einen Kommentar, damit ich das beheben kann.

Vielen Dank für deine Mühe.

Das könnte dich auch interessieren:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.