11 Tipps, damit Deine Webseite vernünftig rankt [Checkliste]

Kennst Du das? Ich habe mir die Finger wundgetippt und mein Artikel landet einfach bei Google auf keinem gescheiten Platz. Was soll ich nur tun? Ich habe mir 49 Punkte für die Optimierung deiner Website (Checkliste) und auch Yoast SEO „auf die Finger“ geschaut angeschaut, aber das ist viel zu viel, um das jedes mal genau zu beachten.

49 SEO Tipps

Hier findest du 11 wichtige Punkte. Wenn Du alle beachtest, sollte deine Webseite vernünftig bei den Suchmaschinen ranken. Du kannst Sie dir ausdrucken und an deinen Monitor hängen.

  • 1. Finde das richtige Keyword
    Nicht immer suchen die Benutzer das, was du denkst. Überprüfe dein Keyword mittels des Google Keyword Planers. Oder gib es einfach mal bei Google ein und überprüfe, was dir Google sonst noch am Seitenende vorschlägt. Denke daran, ein (Such-)Keyword kann auch aus mehreren einzelnen Keywords bestehen.
  • 2. URL: Kurz, enthält Keyword und keine Stop-Worte
    URL ist die Adresse der Seite. Halte diese kurz. Das habe ich in der Vergangenheit oft falsch gemacht. Statt „https://www.it-zeugs.de/restore-einer-exchange-2010-mailbox-mit-bordmitteln.html“ wäre sicher besser „https://www.it-zeugs.de/restore-exchange-2010-mailbox.html“. Ausserdem sollte die URL das Keyword enthalten. Vermeide Stop-Worte in der URL. Das sind Worte, wie: aus, bis, da, das, dein, den, der, des, die, du, ein, hier, ich, in, ja, jetzt, mein, mit, nein, nun, oder, sein, sie, soll, und, von, was, wenn, wie, wir, wo, zu.
  • 3. Titel: Enthält Keyord, verwendet Zahlen und Klammern, 50 bis 60 Zeichen lang
    Google mal nach einem Thema, z.B. „Abnehmen“. Du findest Artikel wie „Mit 8 Tipps erfolgreich abnehmen“, oder „5 Tipps zum Abnehmen“. Artikel mit Zahlen werden anscheinend öfters angeklickt. Das mit den Klammern kommt vom SEO-Experten Brian Dean. Zusätze wie „[Update]“, „[Podcast]“, „[Download]“. Dadurch sollen sich die Klickraten ebenfalls erhöhen lassen. Höhere Klickraten sind für Google ein Zeichen, deine Seite weiter vorne zu platzieren.
  • 4. Description: Enthält Keyword
  • 5. Keyworddichte / Verwendung: Keyword in Unterüberschriften, im ersten Absatz und gelegentlich im Text.
  • 6. Artikellänge: Ausführlich:
    Früher hiess es, mindestens 250 Wörter in einen Artikel und viele Artikel zum Thema schreiben. Heute sieht es so aus, dass Artikel, die ein Thema ausführlich behandeln, wesentlich besser ranken. Ich kann das bestätigen, denn bei mir ranken bis auf wenige Ausnahmen nur Artikel vorne, die sich sehr ausführlich mit einem Thema beschäftigen, z.B. meine Office-Tutorials.
  • 7. Lesbarkeit
    Der Text sollte auch für Menschen gut lesbar sein. Gliedere in in Unterabschnitte und Aufzählungen, wo sinnvoll und verwende möglichst Abschnitte, die nicht länger als 300 Wörter lang sind
  • 8. Externe Links: 2-5
    Ausgehende Links sind für Google ein Zeichen, wohin deine Seite thematisch gehört und bei welchen anderen Seiten sie einzuordnen ist. Ausgehende Links sind daher auch auf deiner Seite wichtig. Verwende als Linktext aber nicht dein Keyord.
  • 9. Interne Links: 2-5
    Überlege dir, zu welchen alten Seite deine neue Seite thematisch passt und verlinke diese. 2-5 interne Links sind hier sinnvoll.
  • 10. Geschwindigkeit: Optimiert
    Immer wieder wird es vorgebetet: Die Ladegeschwindigkeit der Webseite ist Ranking-Faktor. Ich persönlich glaube zwar nicht, dass sie sich stark auf das Ranking auswirkt, sicherlich solltest du sie aber beachten. Du kannst die Ladegeschwindigkeit mit dem Google Tool PageSpeed Insights prüfen. Dort werden dir auch Verbesserungsvorschläge gemacht.
  • 11. Benutze Multimedia
    Hier brauchst Du nicht 20 verschiedene Videos zu verwenden, aber ein Video und ein paar Bilder wären gut. Sehr gut wirken sich auch Infografiken aus.

Achtung!

Dieser Artikel wurde automatisiert vom alten CMS übernommen. Dort war er zuletzt am 23.07.2017 geändert worden. Bei der Konvertierung können sich Fehler eingeschlichen haben, wie zum Beispiel falsche Zeilenumbrüche, fehlende Bilder oder fehlende Zeichen. Wenn du einen solchen Fehler entdeckst, dann schreibe doch bitte einen Kommentar, damit ich das beheben kann.

Vielen Dank für deine Mühe.


Hat dir der Artikel gefallen? Dann freue ich mich, wenn du ein Like hinterlässt und ihn teilst.
Herzlichen Dank.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.