Home » Windows » Windows Server » Windows Server 2012 » Windows Server 2012: Hochverfügbarer Dateiserver im Cluster
- Anzeige -
Software Asset Management beim Fachmann

Windows Server 2012: Hochverfügbarer Dateiserver im Cluster

In dieser Labormitschrift wird die Rolle Dateifreigabe hochverfügbar auf einem Cluster installiert. Der Übergeordnete Cluster wird MYLABCLUSTER ganannt und läuft auf den Knoten CN01 und CN02. Der Filecluster selber wird FILECLUSTER genannt.

Warum sollte man so etwas in der Praxis brauchen?

Das Ganze macht dann Sinn, wenn bei einem Ausfall eines Knotens die Daten weiter verfügbar bleiben sollen. Die Nodes des Clusters bilden quasi einen virtuellen Zugangspunkt. Fällt einer aus, wird automatisch auf den anderen umgeschaltet. Damit das auch wirklich sinnvoll funktioniert, muss auch der Speicher redundant angeschlossen sein.

Auf beiden Nodes muss die Rolle "Datei- und iSCSI-Dienste" aktiviert sein.

Windows Server 2012: Geclusterter Dateiserver

Auf beiden Nodes muss das Feature "Failover-Clustering" aktiviert sein.

Windows Server 2012: Geclusterter Dateiserver

Für den Cluster muss gemeinsamer Zugriff auf Storage möglich sein, z.B. per iSCSI. Definiere hier bereits ein kleines LUN für das Quorum (ca. 1 GB). Das Quorum ist nötig, um die Datenintegrität beim Ausfall sicherzustellen.

Windows Server 2012: Geclusterter Dateiserver

Auf einer Node kannst musst Du den Speicher initialisieren und formatieren.

Windows Server 2012: Geclusterter Dateiserver

Im nächsten Schritt wird mit "Cluster erstellen" der übergeordnete Cluster erstellt.

Windows Server 2012: Geclusterter Dateiserver

Ein Assistent führt hier durch die Einrichtung.

Windows Server 2012: Geclusterter Dateiserver

Füge die nötigen Clusternodes hinzu.

Windows Server 2012: Geclusterter Dateiserver

Vergib einen Namen und eine IP für den Cluster. Dies ist eine Art virtuelle IP bzw. ein virtueller Hostname. Über diese kannst Du auf den Cluster zugreifen. Die Failover-Cluster Software entscheidet, auf welcher Maschine Du tatsächlich landest.

Windows Server 2012: Geclusterter Dateiserver
Windows Server 2012: Geclusterter Dateiserver

Jetzt hast Du den übergeordneten Cluster erstellt. Dieser ist aber noch kein ausfallsicherer Fileserver. Um diesen einzurichten, musst Du die entsprechende Rolle konfigurieren.

Windows Server 2012: Geclusterter Dateiserver
Windows Server 2012: Geclusterter Dateiserver
Windows Server 2012: Geclusterter Dateiserver

Wähle als Dateiservertyp den "Dateiserver zur allgeminen Verwendung".

Windows Server 2012: Geclusterter Dateiserver

Wähle die nötigen Speicher aus. 10 GB wie hier auf dem Labor ist natürlich nicht wirklich praxis-tauglich.

Windows Server 2012: Geclusterter Dateiserver
Windows Server 2012: Geclusterter Dateiserver
Windows Server 2012: Geclusterter Dateiserver
Windows Server 2012: Geclusterter Dateiserver

Die Dateifreigaben musst Du über den folgenden Menüpunkt machen. Würdest Du sie wie gewohnt auf einem der Knoten machen, dann wären Sie nicht hochverfügbar.

Windows Server 2012: Geclusterter Dateiserver
Windows Server 2012: Geclusterter Dateiserver
Windows Server 2012: Geclusterter Dateiserver
Windows Server 2012: Geclusterter Dateiserver

Wichtig ist hier die Option "Fortlaufende Verfügbarkeit aktivieren" ausgewählt zu lassen, da ansonsten die Freigabe nach Ausfall einer Clusternode nicht mehr verfügbar ist.

Windows Server 2012: Geclusterter Dateiserver
Windows Server 2012: Geclusterter Dateiserver
Windows Server 2012: Geclusterter Dateiserver
Windows Server 2012: Geclusterter Dateiserver


War der Artikel hilfreich? Bitte liken und sharen. Danke!

it-zeugs.de ist auch auf Facebook...

Schreibe einen Kommentar - aber kein SPAM - der wird zuverlässig gefiltert!

  • Erforderliche Felder sind markiert mit *.

If you have trouble reading the code, click on the code itself to generate a new random code.