Home » Theorie » Verschlüsselung auf Dateisystemebene - EFS
- Anzeige -
Software Asset Management beim Fachmann

Verschlüsselung auf Dateisystemebene - EFS

Wenn Sie Dateien z.B. auf einen Laptop verschlüsseln möchten, muss eine Infrastruktur für den öffentlichen Schlüssel vorhanden sein.

Zur Verschlüsselung ist NTFS (ab Version 5.0) nötig.Bereits komprimierte Dateien können nicht verschlüsselt werden.

Arbeiten mit verschlüsselten Dateien

Beim Arbeiten mit verschlüsselten Dateien und Ordnern sollten Sie folgende Hinweise und Empfehlungen beachten:

Empfehlungen zum verschlüsselnden Dateisystem

Windows 2000 kann von Haus aus nur mit 48 Bit verschlüsseln. Die 128 Bit Verschlüsselung lässt sich jedoch nachrüsten.

Hierzu gibt es auch ein Kommandozeilentool namens cipher.

Cipher

Zeigt die Verschlüsselung von Ordnern und Dateien auf NTFS-Datenträgern an oder ändert sie.

cipher [/e| /d] [/s:Verzeichnis] [/a][/i] [/f] [/q] [/h] [Pfadname [...]]

Parameter

keine
Wenn cipher ohne Parameter verwendet wird, wird der Verschlüsselungsstatus des aktuellen Ordners sowie aller darin enthaltenen Dateien angezeigt.

/e
Verschlüsselt die angegebenen Ordner. Die Ordner werden so gekennzeichnet, dass alle später hinzugefügten Dateien verschlüsselt werden.

/d
Entschlüsselt die angegebenen Ordner. Die Ordner werden so gekennzeichnet, dass alle später hinzugefügten Dateien nicht verschlüsselt werden.

/s: Verzeichnis
Führt den ausgewählten Befehl für alle Ordner im angegebenen Ordner und allen untergeordneten Ordnern aus.

/a
Führt den ausgewählten Befehl für alle angegebenen Dateien aus. Wenn es keine entsprechenden Dateien gibt, wird dieser Parameter ignoriert.

/i
fährt mit der Ausführung des angegebenen Befehls auch fort, wenn Fehler auftreten. Standardmäßig wird die Ausführung des Befehls cipher beendet, wenn Fehler auftreten.

/f
Erzwingt die Verschlüsselung bzw. Entschlüsselung aller angegebenen Objekte. Standardmäßig wird der Befehl für Dateien, die bereits verschlüsselt bzw. entschlüsselt sind, nicht ausgeführt.

/q
Zeigt nur die wichtigsten Informationen an.

/h
Zeigt Dateien mit den Attributen "versteckt" oder "System" an. Standardmäßig werden diese Dateien weder ver- noch entschlüsselt.

Pfadname
Gibt ein Dateimuster, eine Datei oder einen Ordner an.

Der Wiederherstellungsagent

So ändern Sie die Wiederherstellungsrichtlinie für den lokalen Computer



War der Artikel hilfreich? Bitte liken und sharen. Danke!

it-zeugs.de ist auch auf Facebook...

Schreibe einen Kommentar - aber kein SPAM - der wird zuverlässig gefiltert!

  • Erforderliche Felder sind markiert mit *.

If you have trouble reading the code, click on the code itself to generate a new random code.