Home » Blog » Surface 3 - Ein erster Eindruck
- Anzeige -
Software Asset Management beim Fachmann

Surface 3 - Ein erster Eindruck

Microsoft Surface 3 - Erster Eindruck

Auf der Arbeit hatte ich kurz Gelegenheit ein Microsoft Surface 3 Tablet zu testen.

Konkret war es das Microsoft Surface Pro 3 i3 (64GB, Silber, WLAN), was in der Schweiz für knapp 1000 Franken (ohne Microsoft Surface Type Cover) erhältlich ist. Für das Tastatur-Cover, was meiner Meinung nach ein notwendiges Zubehör ist, werden nochmal 150 Franken fällig. Dies ist kein ausführlicher Test, ich habe nur mal eine Stunde mit dem Gerät "gespielt".

Zunächst fällt die Grösse auf. Das Surface ist mit seinen 12" natürlich deutlich grösser als ein normales 10" Tablet. Das macht die Tastengrösse auf dem angehängten Surface Type Cover zwar angenehm gross, jedoch ist mir die das für knappes Reisegepäck schon fast wieder zu gross. Habe ich genügend Platz geht bei mir das Notebook mit, ansonsten das ASUS Nexus-Tablet mit aufgedockter Keyboard-Hülle. Mit 7" ist das Keyboard allerdings für bequemes Schreiben beim ASUS viel zu klein. Das Surface lässt sich auch nur mit einem Spezial-Adapter laden, der zusätzlich Platz braucht. Das Nexus kann ich bequem über einen USB-Lader mit zusätzlichem Kabel per Strom versorgen. Das brauche ich sowieso für das Smartphone.

Apropos Surface Type Cover: Die Tastatur in der Hülle lässt angenehmes Schreiben zu, wenn man sie wagrecht auf den Tisch legt. Bei -mittels Magnet-Snap- hochgestellter Tastatur biegt sich diese doch recht unangenehm durch.

Positiv überrascht das Display. Es wirkt sehr brilliant und gestochen scharf mit seiner Auflösung von 2160 x 1440 Pixel. Die Windows 8 Oberfläche macht auf dem Touchscreen auch richtig Sinn. Wenngleich ich Sie - im Gegensatz zu einigen Kollegen - noch immer nicht wirklich intuitiv bedienbar finde. Menüstrukturen in normalen Anwendungen sind aber durch die feine Auflösung so winzig, dass sie mit dem Finger nicht mehr zu treffen sind. Hier muss der mitgelieferte Stift her. Beim Thema Stift würde sich Steve Jobs sicher im Grab herumdrehen, jedoch sieht man ja auch immer mehr iPad User mit einem zugekauften Stift auf Ihrem Gerät herumschreiben, so who cares...

Die 2013er Office-Anwendungen erlauben es die Menüs etwas weiter auseinander darzustellen, so dass man damit notfalls auch ohne Tastatur arbeiten kann.

So fühlt sich das Microsoft Surface 3 beim Arbeiten an

Schon mit dem i3-Prozessor läuft das Gerät flüssig. Gängige Arbeiten, inklusive einfacher Bildbearbeitung erledigt das Gerät sehr gut. Hier ist sicher die schnelle SSD von Vorteil. Diese ist im getesteten Modell mit 64 GB zwar nicht sehr gross, aber der verfügbare Speicher kann noch durch eine Micro-SD vergrössert werden.

Die technischen Daten:

Bildschirm Touchscreen mit 2160 x 1440 Pixel
Bildschirmgrösse 12"
Farbtiefe 24 bit (16.7 Millionen Farben)
WLAN 802.11a, 802.11b, 802.11g, 802.11n
Prozessor Intel Core i3-4020Y (Dual Core) mit 1.50 GHz
Kamera Front- und Rear-Kamera mit 5 MP Auflösung
Arbeitsspeicher 4 GB
Speicherkapazität SSD 64 GB
Speicherkartentyp microSD / microSDHC / microSDXC
Schnittstelle Bluetooth / USB / Kopfhöreranschluss 3.5mm / Mini DisplayPort
Akku Laufzeit 9 h
Produktdimensionen 20.13 cm x 29.20 cm x 0.92 cm - Gewicht 800 g

Surface 3 - Fazit

Werde ich mir ein Surface 3 kaufen? Nein. Hätte ich nicht schon ein leistungstarkes 11.6" Notebook, würde die Entscheidung aber wahrscheinlich anders aussehen. Die Kombination aus Tablet und Tastatur-Cover ist schon genial. Gegenüber Android und iOS-Tablets habe ich bei Windows den klaren Vorteil, dass ich wirklich alle nötigen Business-Anwendungen laufen lassen kann. Mein Momentanes Bedürfnis auf Reisen eine einfachere kleine Schreibmaschine dabei zu haben, wird das Surface nicht ganz gerecht. Hierzu ist es schon fast wieder zu gross.

Microsoft Surface 3 - Erster Eindruck

Das Surface 3 mit Surface Type Cover

Microsoft Surface 3 - Erster Eindruck

Das Surface 3 mit Surface Type Cover

Microsoft Surface 3 - Erster Eindruck

Das Surface 3 mit Surface Type Cover - Die Tastenabmessungen erlauben bequemes Schreiben, wenngleich die Tastatur nicht über alle Zweifel erhaben ist.

Microsoft Surface 3 - Erster Eindruck

Das Surface 3 mit Surface Type Cover - Der Magnetanschluss für die Tastatur wirkt wertig und verbindet die Komponenten bombenfest.

Microsoft Surface 3 - Erster Eindruck

Das Surface 3 mit Surface Type Cover

Microsoft Surface 3 - Erster Eindruck

Das Surface 3 mit Surface Type Cover

Microsoft Surface 3 - Erster Eindruck

Das Surface 3 - proprietärer Netzanschluss mit separatem Netzteil. Hier hätte ich mir die Möglichkeit gewünscht, das Tablet mit einem Mini- oder Micro-USB-Anschluss zu laden.

Das Surface 3 gibt es z.B. bei Amazon zu kaufen:



War der Artikel hilfreich? Bitte liken und sharen. Danke!

it-zeugs.de ist auch auf Facebook...

Schreibe einen Kommentar - aber kein SPAM - der wird zuverlässig gefiltert!

  • Erforderliche Felder sind markiert mit *.

If you have trouble reading the code, click on the code itself to generate a new random code.