Home » Blog » Moviemaker - die wichtigsten Hinweise
- Anzeige -
Software Asset Management beim Fachmann

Moviemaker - die wichtigsten Hinweise

Ich verwende ein billiges 10" Tablet als Reisecomputer. Hat nur einen Atom-Prozessor. Dementsprechend langsam geht das alle von Gange.

Photoshop Lightroom habe ich zwar draufgeknallt, jeodch lauft das nur gerade so eben. Premiere werde ich gar nicht erst versuchen. Um doch mal ein Videochen vor Ort schneiden zu können, werde ich den Microsoft Movimaker verwenden.

Was muss man beim Moviemaker unbedingt beachten?

Ganz wichtig, unter dem Reiter "Projekt" das richtige Seitenverhältnis einstellen:

Seitenverhältnis in Movie Maker einstellen

Vergisst man das, gibt es nach dem Hochladen bei Youtube unschöne schwarze Balken um den Film.

Ein zweiter wichtiger Punkt ist das Speicherformat. Selbst die Einstellung "Für hochauflösende Anzeige" ist für heutige Filme in der Regel nicht brauchar. Wähleen Sie stattdessen:

Movie Maker - Benutzerdefininerte Einstellung erstellen

Hier geben Sie für Breite, Höhe, Bitrate, Bildrate die gleichen Werte ein, wie das Video, das Sie schneiden, hat. Sie finden diese Werte heraus, indem Sie auf die Originaldatei mit der rechten Maustaste klicken und Eigenschaften wählen.

Ansonsten beachten Sie, dass Sie keine zu aufwendigen Projekte angehen. Drei bis fünf Schnitte für ein max. 10-minütigen Film, das geht mit Movie Maker gerade noch. Alles darüber führt leider zu häufigen Abstürzen. Ich habe mir für den Schnitt unterwegs ausserdem ein Vorlagen-Projekt mit Standard-Intro und Ende erstellt.



War der Artikel hilfreich? Bitte liken und sharen. Danke!

it-zeugs.de ist auch auf Facebook...

Schreibe einen Kommentar - aber kein SPAM - der wird zuverlässig gefiltert!

  • Erforderliche Felder sind markiert mit *.

If you have trouble reading the code, click on the code itself to generate a new random code.